Schon 5 Jahre...

Und dann war es gestern plötzlich soweit… meine Größte Kleine wurde 5… 🥺💚

Irgendwie klingt das für mich schon so groß🙈 Die Kleinkindzeit ist endgültig vorbei und ich schwanke die ganze Zeit zwischen Stolz und Wehmut Hin und Her. 🥴
Sie hat mich zu dem gemacht was ich heute bin und wo ich heute stehe. Zum ersten Mal Mama- zum ersten Mal gab es keinen Weg zurück. Unsere ersten Monate waren die Härtesten, die ich bis dahin erlebt habe. Ich habe durch sie den Weg zur Bindungs-und beziehungsorientierten Pädagogik gefunden, mich damit selbstständig gemacht und gebe Kurse. Noch immer ist meine Große auch mein Kind mit der Größten Wucht an Gefühlen. Von Himmelhoch jauchzend zu Tode betrübt in 5 Sekunden - für sie kein Problem.   Sie ist schon mitten in der „Wackelzahn-Pubertät“ angekommen und genau wie ich mich heute so hin und her gerissen fühle, desto zerrissen fühlt sie sich aktuell jeden Tag… Auf der einen Seite ganz nah bei Mama sein, aber in der nächsten Sekunde mit ihren neuen Freunden durch’s Wohngebiet toben und testen, welche Stellung sie im Freundeskreis hat und welches Verhalten „gut ankommt“. Manchmal erkenne ich sie nicht wieder… und dann liegt sie abends wieder neben mir, kuschelt sich ran und flüstert, dass sie auf jeden Fall ihr Leben lang hier mit uns allen in dieser tollen Familie leben will. Mein erstes Baby wird groß - wie immer viel zu schnell… und dennoch bin ich sehr stolz darauf, sie dabei zu begleiten! Wie sagte Jesper Juul: „Kinder brauchen Eltern, die bereit sind mit ihnen zu wachsen.“ Ich bin bereit…auch wenn das heißt, dass ich fast jeden Tag über mich hinaus wachsen muss…💚